Dunlopillo Fusion-Präsentation

Dunlopillo hat zur populären Messe M.O.W. im September die neue Fusion-Serie präsentiert. Der revolutionäre Fusion-Helix®-Aufbau ermöglicht beste Körperanpassung, hohe Atmungsaktivität und maximalen Komfort.

Sieben von zehn Personen kennen Dunlopillo. Die beliebte Matratzenmarke ist nach technologischem und ästhetischem Make-over zurück in den Läden. Neben den Produktserien Home und Life bringt Dunlopillo eine komplett neue Matratzen-Generation auf den Markt, die mit der zum Patent angemeldeten Fusion Technologie ausgestattet ist.

Als Anfang des Jahres die Bettzeit Gruppe die Marke Dunlopillo übernahm, waren Viele in der Industrie überrascht. Nun stellt die neue Crew ihre vollständig überholten Produktreihen vor und überrascht wieder. So wurde in Frankfurt eine Technologie entwickelt, die Matratzen deutlich atmungsaktiver, anpassungsfähiger, haltbarer und handhabbarer macht, wie das Unternehmen betont. Was sich wie die Quadratur des Kreises anhört, wird als Fusion-Technologie bereits im Herbst im Handel verfügbar sein. Die Matratzen der Fusion-Serie sind dafür in einer ungewöhnlichen, wabenförmigen Helix-Struktur gefertigt, die zum Patent angemeldet wurde.

„Der neuartige Helix-Aufbau erleichtert es uns, die Fusion Matratzen auf alle HEIA-Körpertypen zu optimieren“, erklärt Manuel Müller, CEO der Gruppe und Dunlopillo Geschäftsführer. „Die Matratzen reagieren auf ihre eigene Weise und passen sich ungewöhnlich gut an verschiedene Körpertypen an. Insofern sprechen wir auch nicht von sieben Zonen, sondern einer fließenden Infinity-Zonierung“, so Müller. Die Wabenstruktur schafft zudem Kanäle, die eine maximale Luftzirkulation ermöglichen. Gleichzeitig wurden eigene Schaumstoffe entwickelt, die in Kombination mit der Helix-Struktur im normierten Dauerhaltbarkeitstest sowohl beim Härte- als auch Höhenverlust sehr gute Ergebnisse erzielten.

Bei dem kompletten Make-over half das ganze Team der Bettzeit Gruppe, die inzwischen aus über 100 Mitarbeitern besteht: Müller bringt jahrelange Erfahrung in der Produktentwicklung von Matratzen mit. Sein Chef-Entwickler war zuvor Ingenieur bei einem internationalen Flugzeughersteller in den USA. „Manchmal braucht es den Impuls aus anderen Industrien, um die nächste Revolution zu starten“, betont der CEO. Auch im Marketing zeigt sich, welchen Platz Dunlopillo innerhalb der Industrie wieder einnehmen möchte. Für die kommenden vier Monate ist ein Werbe- Budget von 1,5 Millionen Euro vorgesehen. „Das ist deutlich mehr als unsere direkten Wettbewerber investieren“, betont der CEO. Gleichzeitig führen Müller und seine Kollegen zurzeit viele persönliche Gespräche mit den stationären Händlern, um die Verfügbarkeit im Handel weiter auszubauen.

Made in Germany
Insgesamt wurde das Produktsortiment sehr klar strukturiert. Neben drei Produkten in der Premium-Serie Fusion gibt es noch ein Basis-Sortiment mit den ebenfalls jeweils dreiteiligen Serien Home und Life. Diese basieren auf bewährten Produkten, wurden aber markant verbessert. Der in seiner Dauerhaltbarkeit deutlich gesteigerte und im Namen modifizierte Coltex-HRX-Kaltschaum wird in beiden Serien, Home und Life, verwendet. In der Life-Serie wird zusätzlich das anschmiegsame und offenzellige Aqualite-Material eingesetzt.

Alle Dunlopillo-Matratzen werden in Deutschland gefertigt. Insgesamt ist Müller auf die Neuerungen sichtlich stolz: „In nur etwa neun Monaten haben wir mit unserem Team alles überprüft und bei Bedarf optimiert: Von Material über Bezug bis zum Kerndesign. Parallel wurde erheblich in Marktforschung investiert und das Markenprofil geschärft.“ Konsequent wurden zudem die Produktionsprozesse stellenweise überarbeitet. Mit der Liefergeschwindigkeit des Standard-Sortiments von nur 48 Stunden sollen neue Maßstäbe gesetzt werden. Der Kauf durch die Bettzeit Gruppe hat der Marke Dunlopillo offensichtlich neuen Schwung verliehen. So wurde nicht nur eine neue Generation an Produkten entwickelt, auch der Name Dunlopillo soll für eine neue Generation in der Matratzen-Industrie stehen, die gerade turbulente Zeiten durchmacht. Erstmals vorgestellt wird die neue Fusion-Serie im Umfeld der M.O.W.-Messe vom 17. bis 21. September in Bad Salzuflen.

Quelle: 09/2017 Haustex

Weitere Informationen finden Sie hier: PDF-Download